✔ Sanfte und zärtliche japanische Windeln und Windelhöschen GOO.N
✔ Premium-Qualität aus Japan für Beste Preise in Deutschland
✔ Lieferung innerhalb Deutschlands 1-2 Tage
✔ Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands ab 49 Euro Bestellwert
Navigation
  • Über GOO.N
  • Ratgeber

„Ich packe meinen Koffer und nehme mit …“ – Ganz so einfach ist das beim Packen der Wickeltasche natürlich nicht. Gerade wenn Sie Ihre erste Wickeltasche mit Inhalt zusammenstellen, gibt es viele Dinge, an die gedacht werden muss. Egal, ob Sie für einen Nachmittag bei einer Freundin eingeladen sind oder über das Wochenende mit Ihrem Baby zu den Eltern verreisen: Es gibt einige „Must-haves“ die in jeder Wickeltasche vorhanden sein müssen. Je nach Dauer des Ausflugs natürlich auch in größeren Mengen.


Diese 13 Dinge gehören in jede Wickeltasche


Wickeltasche


Klar, eine Wickeltasche kann im ersten Moment auch als schickes Accessoire missverstanden werden. Die Taschen gibt es immerhin in allen möglichen Ausführungen und Looks: z. B. mit integriertem Laptop-Fach oder in Lederoptik. Aber bei der Wickeltasche, die in den ersten Jahren Ihr ständiger Begleiter ist, sollte es vor allem auf den Nutzen ankommen. Achten Sie auf eine robuste Tasche mit vielen Fächern, damit Sie stets alles griffbereit zur Hand haben.


Wickelunterlage


Damit Sie Ihr Baby stets auf einer sauberen Unterlage wickeln können und gerade in öffentlichen Einrichtungen nicht in unangenehme Situationen kommen, ist eine eigene Wickelunterlage unerlässlich. Achten Sie darauf, dass diese weich und gepolstert ist. Auch Einweg-Unterlagen sind eine gute Option.


Moltontuch für die Wickelunterlage


Damit Ihr Baby auf der häufig kalten Wickelunterlage nicht frieren muss, sollten Sie auch ein Moltontuch in Ihrer Tasche haben. So liegt Ihr Baby warm und weich, während Sie es bequem wickeln können.

 

Windeln


In jede Wickeltasche gehören mindestens 3 – 4 frische Ersatzwindeln. So sind Sie auf alles vorbereitet und können immer dafür sorgen, dass Ihr Baby eine saubere Windel hat und auch unterwegs keinen wunden Po bekommt.


Feuchttücher


Feuchttücher sind neben den Windeln das zweitwichtigste Utensil in der Wickeltasche. Damit Sie Ihr Baby beim Wickeln schnell und gründlich sauber machen können sind feuchte Babytücher unbedingt notwendig. Achten Sie drauf, dass diese sanft und dick sowie frei von Alkohol und Duftstoffen sind.


Wundcreme


Damit Sie auch unterwegs gegen Rötungen und einen wunden Baby-Po gewappnet sind, sollten Sie auch immer eine Wundcreme in der Tasche haben.


Tüten


Weitere wichtige Utensilien für die Babytasche sind Plastiktüten, von denen Sie immer ein paar in der Tasche haben sollten. Darin können Sie nasse Kleidung transportieren, falls mal etwas danebengegangen ist. Und wenn einmal kein Mülleimer für die vollen Windeln aufzufinden ist, können Sie diese geruchsarm und hygienisch einwandfrei einpacken.


Wechselsachen


In jede Wickeltasche gehören selbstverständlich auch Wechselsachen. Hier sollten Sie besonders an Bodys, eine Hose und ein Oberteil denken. Aber auch Socken können in der Wickeltasche nicht schaden, falls Ihr Kleines mal kalte Füße hat.


Desinfektionstuch oder Desinfektionsspray


Sollten Sie unterwegs Bedenken wegen der Hygiene haben, können Sie die Flächen, auf denen Sie die Wickelutensilien ausbreiten wollen auch gerne im Vorfeld mit einem Desinfektionstuch oder –Spray reinigen.


Spucktuch


Nehmen Sie für unterwegs auch immer ein Spucktuch mit. Gerade nach dem Stillen kommt es häufig vor, dass die Babys ein „Bäuerchen“ machen oder spucken. Mit einem Spucktuch bleiben Sie sauber und können Ihr Kind bei Bedarf den Mund abwischen.


Mull-Tuch


Auch außer Haus haben die Kleinen oft Hunger. Doch Stillen in der Öffentlichkeit ist nicht „jederfraus Sache“. Und wenn Ihr Schatz anfängt, seine Umgebung zu entdecken, lässt er sich leicht ablenken. Nehmen Sie deshalb zum Stillen immer ein großes Mull-Tuch mit. Damit können Sie sich und Ihr Kleines bei Bedarf vor neugierigen Blicken schützen und haben etwas mehr Privatsphäre.


Ersatzschnuller


Wenn der Lieblingsschnuller mal auf den Boden fällt, oder im Notfall nicht auffindbar ist, empfiehlt es sich, einen Ersatzschnuller in der Wickeltasche zu deponieren.



Sonnencreme oder Wind- und Wettercreme


Je nach Jahreszeit ist es sinnvoll eine Sonnencreme oder eine Wind- und Wettercreme in der Wickeltasche zu haben. So ist auch die sensible Babyhaut im Gesicht stets geschützt.


Lieblingsspielzeug


Um Ihr Baby beim Einschlafen zu unterstützen sollten Sie immer auch das Lieblingsspielzeug in der Tasche haben. So helfen Sie Ihrem Kind beim Einschlafen oder heitern es auf, wenn es mal schlechte Laune hat.


Die Wickeltasche für den kurzen Ausflug


Natürlich kommt es auch häufiger vor, dass man nur für ein bis zwei Stunden aus dem Haus ist. Dann reicht auch die „light“ Version der Wickeltasche. Hier reicht es wenn Sie folgende Dinge immer mit dabei haben: Wickelunterlage, Feuchttücher, frische Windel und einen Wechselbody.

Unser Tipp für „Tragemuttis“:
Wenn Ihr Baby sich im Tragetuch oder einer Babytrage am wohlsten fühlt, ist ein einfacher Turnbeutel oft eine angenehmere Alternative zur klassischen Wickeltasche – hier wird das Gewicht nämlich auf beide Schultern verteilt und belastet nicht eine Seite übermäßig.


Kommentare: 0

Keine Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Bitte Pflichtfelder ausfühlen*